CEF

Common European Framework of Reference for Language Learning and Teaching

 

Auf Initiative des Europarates hat der "Europäische Rat für kulturelle Zusammenarbeit", in dem Jahr 2001 als dem Europäischen Jahr der Sprachen, den Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen entwickelt, der einen sicheren Leitfaden für die Messbarkeit von Sprachkompetenz bietet.

 

Für die europäische Berufswelt wird damit ein Normensystem installiert, welches den Personalverantwortlichen in den Unternehmen ermöglicht, Mitarbeiter und Bewerber in ihren Fremdsprachenkompetenzen zu beurteilen. Weil das CEF europaweit gültig ist, sind die am CEF ausgerichteten Sprachenzertifikate daher transparent und international vergleichbar.

 

Für Deutschland haben der Deutsche Industrie- und Handelstag und die Industrie- und Handelskammer Düsseldorf -als führende Kammer für Fremdsprachenprüfungen- mit Firmenvertretern u.a. eine berufsbezogene Ausgestaltung des CEF für Deutschland vorgenommen. Das Ergebnis dieser Arbeit stellen wir Ihnen mit diesen Unterlagen zur Verfügung.

 

Wir orientieren uns für unsere Lernzielmessung an diesem Normenrahmen und stellen unsere Fremdsprachenzertifikate gemäß diesen Kriterien aus.

 

Düsseldorf, im Juli 2001

 

> Die Sprachschule ist unternehmergeführt

> Die Sprachschule mit konsequentem Qualitätsmanagement

> Regional mit dem Marktgebiet der Rhein-Ruhr-Region

Schröder & Schröder GmbH

Schule für Wirtschaftssprachen

Altenbergstr. 8  •  40235 Düsseldorf  •  Telefon: 0211 5989 7788  •  Fax: 0211 5989 7744  •  E-Mail: info@sprachschule-schroeder.de